WooCommerce – Falscher Gesamtbetrag weil Steuern der Versandkosten fehlen

Ich hatte einen Kunden, der über eine falsche Berechnung der Mehrwertsteuern in seinem WooCommerce Shop klagte. Nach Prüfung der relevanten Steuereinstellungen, der installierten Plugins (unter Anderem auch German Market) und Einstellungen dieser, konnte ich mehrere Ursachen feststellen.

Keine Steuern auf Versand definiert

Die Versandkosten wurden nach Gewicht des Produktes berechnet. Allerdings in netto (ohne Mehrwertsteuer) eingetragen. Als „Tax Status“ wurde „None“ gesetzt. Da die Versandkosten netto eingetragen wurden, habe ich auf „Taxable“ gesetzt, so daß die Versandkosten inkl. Mehrwertsteuer angezeigt werden.

WooCommerce Auswahl der Versteuerung der Versandkosten (bei Berechnung nach Gewicht)

Nach Aktualisierung des Warenkorbes zeigt WooCommerce nach wie vor den korrekten Bruttowert der Versandkosten an, aber übernimmt den Steuerbetrag nicht in die Gesamtsumme.

Anteilige Steuerberechnung für Nebenleistungen

Die Erweiterung German Market (kein Affi-Link!) ist dafür da, den WooCommerce-Shop in Deutschland rechtssicher zu machen. Impressum, Datenschutzerklärung, Informationsautomatismen, etc. werden eingefügt.

Unter Anderem auch eine Funktion, die die Versandkosten anhand der Produkte innerhalb des Warenkorbes dynamisch berechnet. Hierzu findet sich innerhalb der WooCommerce-Einstellungen unter „German Market“ folgende Einstellung:

Habe ich diese Funktion deaktiviert, ist die Berechnung korrekt und die Versandkosten inkl. Steuern werden korrekt in den Gesamtbetrag übernommen.

Nach einiger Recherche, unter anderem auch direkt bei den Herstellern von German Market, bin ich unschlüssig, ob die Einstellung in Verbindung mit den übrigen WooCommerce-Einstellungen korrekt arbeitet.

Ich hoffe, daß euch dieser Beitrag etwas Zeit erspart hat. Solltest du mehr Informationen hierzu haben, freue ich mich über einen Kommentar!

2 Gedanken zu “WooCommerce – Falscher Gesamtbetrag weil Steuern der Versandkosten fehlen

  1. Trotz ihres detaillierten Artikels habe ich keine Lösung für mein Problem gefunden.
    Bei mir sollen die Versandkosten 4,05 Euro betragen.
    Auf der Rechnung erscheinen dann aber 4,82.
    Ich verwende Das Plugin GERMANIZIED.
    Können Sie mir helfen?

    1. Hallo Isabell, mein Beitrag kann nicht immer auf alle Situationen angewandt werden; ich habe lediglich meine Situation dargestellt. Man muss sich die Situation dann im Detail anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.